Hunderte Mopeds, Motorräder und Pkw standen am Sonnabend auf dem Festplatz bei den Besuchern im Mittelpunkt. Egal ob blank poliert oder mit Patina. Die Eastbirds Oberhavel hatten erneut zusammen mit dem ganzen Dorf ein beeindruckens Treffen im Rahmen des Dorffestes auf die Beine gestellt. Schon früh am Sonnabendmorgen knatterten unzählige Zwei- und Vierradfans alter DDR-Modelle über die Landstraßen Oberhavels, um sich beim zweiten „Ostalgietreffen“ auf dem Sportplatz zu treffen. Es roch nach Kraftstoff und PS. Zwar war das Treffen im Rahmen des Dorffestes von den „Eastbirds Oberhavel“, einem 2014 gegründeten Simson-Club aus Germendorf, organisiert worden, aber es konnten neben Star, Schwalbe, Habicht und Sperber auch viele Motorräder anderer Kultmarken sowie unzählige Trabbis und Wartburgs bewundert werden. Wie der russische Dnepr von Andy Bergmann aus Oranienburg. „Die hat in einer Scheune bei Dortmund gestanden“, so der 34-Jährige. Ihm gefällt die Maschine mit Beiwagen, die 1980 in Kiew hergestellt wurde und auf der BMW R71 basiert, weil er so seine Kinder damit sogar zur Kita..