Oder-Neiße-Radweg Mai 2018

Vier alte Herren und zwei junge Recken wollten mal den Oder-Neiße-Radweg durch den Nationalpark Unteres Odertal probieren. Nachdem wir im letzten Jahr den Berlin – Usedom – Radweg erfolgreich gefahren sind, war dies also unsere nächste Herausforderung. Wir sind alle keine Sportler und haben auch keine besonderen Fahrräder. 250 km an zwei Tagen mit einem Rad von Aldi. Pünktlich zu Pfingsten baut die Deutsche Bahn gleich auf mehreren Baustellen rund um Berlin. So fuhr kein Zug von Bernau nach Berlin (SorryJungs) und auch kein Zug von Berlin nach Frankfurt (Oder). Die Auskunft im Reisecenter Gesundbrunnen war genervt und keine sehr freundliche Hilfe. Wir fuhren am 19. Mai mit unseren Fahrrädern zum Alexanderplatz und von dort aus mit der Linie S3 bis Erkner. In Erkner wollten wir dann in den RE1 nach Frankfurt / Oder steigen. Dazu mussten wir laut Ausschilderung in Erkner unsere bepackten Fahrräder die Treppe runter aus dem Bahnhof tragen, da der dortige Fahrstuhl zu klein für ein Fahrrad war. Dann die Fahrräder wieder Treppe hoch zum Bahnsteig 2. Oben angekommen stand dort dann das der Zug heute ausnahmsweise vom Bahnsteig 1 fährt. Also wieder runter und andere Seite wieder hoch. Dann endlich im RE1 sitzend konnte es aber nicht pünktlich losgehen, da eine Tür vom Zug nicht richtig schloss.