Eiszeitroute Mecklenburgische Seenplatte

Die Eiszeitroute Mecklenburgische Seenplatte ist eine touristische Radrundroute mit einer Gesamtlänge von 666 km im Südosten von Mecklenburg-Vorpommern. Spuren der letzten großen Eiszeit finden sich überall. Mitunter riesige Findlinge, glasklare Seen, mächtig steile Hügelketten und beängstigend gruslige Moore. Die Eiszeitroute durch die Mecklenburgische Seenplatte bietet ein einzigartiges Naturerlebnis eine Reise in die Vergangenheit. Wir sind mit unseren Fahrrädern in Neustrelitz gestartet einmal um den Tollensesee nach Neubrandenburg, über den Aussichtsturm Behmshöhe nach Burg Stargard, weiter über die Friedländer Wiesen zum Galenbecker See bis nach Ferdinandshof.

Etappe 1: Feldberg – Fürstenberg/Havel: ca. 34, 5 Kilometer - Etappe 2: Fürstenberg/Havel – Röbel/Müritz: ca. 70 Kilometer - Etappe 3: Röbel/Müritz - Malchow: ca. 32 Kilometer - Etappe 4: Malchow - Malchin: ca. 75,5 Kilometer - Etappe 5: Malchin – Hansestadt Demmin: ca. 34 Kilometer - Etappe 6: Hansestadt Demmin - Klempenow: ca. 33 Kilometer - Etappe 7: Klempenow - Schwichtenberg: ca. 44,5 Kilometer - Etappe 8: Schwichtenberg - Strasburg: ca. 34 Kilometer - Etappe 9: Strasburg - Feldberg: ca. 60 Kilometer